Mittwoch, 14. Oktober 2015

Gartenarbeit deluxe

Also, ich kam schon wieder nicht zum Nähen. Ich werde wohl auch diesen Donnerstag nichts für mich vorstellen können. Das finde ich sehr schade. Aber: wat mut, dat mut!
Es wartete nämlich ein Haustier darauf auf Reise geschickt zu werden. Das hat mich die hlabe Nacht und einen Teil vom Vormittag und Nachmittag gekostet. Davon werde ich bald mehr berichten!

Und der Garten ... Ja! Der Garten! NEEEEEEEIN! *seufz*
Doch. Ich musste. Es wird immer kälter draußen und ich habe auch so gar keine Lust mehr mich um das Grünzeug da draußen zu kümmern, weil ich endlich mit den gemütlicheren Dingen starten möchte.
Allerdings sind Dahlien nicht winterhart. Also musste das Grün geschnitten und die Wurzeln aus der Erde gebuddelt werden. Ich überwintere die Wurzeln in zwei Holzkisten im Schuppen. Ob sie da bleiben, weiß ich noch nicht. Das hängt davon ab, welche Temperaturen uns ereilen.
In Thüringen gab es wohl schon den ersten Schnee.

Da das Hochbeet nun endlich fertig ist - JA! Ich habe gestern wie verrückt die Erde da hinein geschaufelt - mussten nun auch endlich die Erdbeerpflanzen einziehen. Es hat schon ein wenig Frost gegeben, sodass ich nicht länger warten konnte.
Gleichzeitig habe ich noch die Geranien gerettet - die sind ebenfalls nicht winterhart.

Manchmal ist es wirklich ein Fluch, dass niemand in der direkten Nähe wohnt, um helfen zu können. Diese Momente lassen mich traurig werden - Familie ist eben schon etwas, was tief wurzelt und in so ziemlich allen Lebenslagen mit drin steckt.
Aaaaber: Ich wäre nicht ich, wenn ich immer wieder den Kopf einstecke und aufgebe! Ich mache trotzdem weiter, obwohl ich manchmal echt nicht mehr kann.
Heute ist wieder so ein Tag - es war körperlich zu anstrengend.

Trotzdem müssen noch die Rosen geschnitten werden. Und ich habe noch eine Menge Tulpen- und Narzissenzwiebeln, die dringend in die Erde müssen!

Ein schöner Trost ist dieser üppige Blumenstrauß, den ich mir aus der Blütenpracht der Dahlien ins Haus geholt habe:



Keine Kommentare: