Sonntag, 18. Oktober 2015

Geburtstagspost

Ich hatte schon länger auf dem Schirm, dass der erste 1. Geburtstag ansteht. Dementsprechend hatte ich mir überlegt, was ich auf Reisen schicken möchte. Ich musste leider feststellen, dass ich für Plan A definitiv nicht genug Erfahrung besitze und gleichzeitig das andere Projekt völlig aus dem Ruder lief.
Diese Woche gestaltete sich total katastrophal - auch der Jüngste mit seiner Erkältung raubte mir enorm viel Zeit.

Da ich im Häkeln besser bin als in allen anderen Handarbeiten habe ich mich dann entschieden, dass ein Amigurumi her muss. Ich habe dann im Netz nach entsprechenden Anleitungsvideos geschaut. So konnte ich mir einen Überblick über die Figuren verschaffen und fand dann nach einiger Suche auch genau das Richtige für das Rumpelmädchen von tofu.
Total aus dem Häuschen, weil tofu Dinos mag, fing ich also spät abends an zu häkeln. Die halbe Nacht habe ich aufgebracht. Und vormittags waren dann die restlichen Arbeiten an der Reihe.
Das Video selbst war nicht toll. Ich hatte ganz vergessen wie der magische Ring gemacht wird. In dem Video wird das völlig anders gemacht. Mir blieb also nichts anderes übrig als noch ein anderes Video zu suchen, damit ich starten konnte.
Grundsätzlich schaue ich mir Videos nicht zur Gänze an und häkel dann erst los, sondern lass es kurz laufen und arbeite den jeweiligen Step ab. In dem Video kam dann erst viel später der Hinweis wie man zählt, wenn man abmascht. Ich bin es gewohnt, dass mit jeder neuen Runde auch wieder von vorn gezählt wird.
Na ja, ich habe also nicht korrekt abgemascht. Ich finde allerdings, dass der Dino dadurch eine schönere Form erhalten hat.
Das Video stammt von Carolines Welt und beinhaltet auch, dass man ein Ü-Ei mit einer Murmel in den Dino einfügt. Das habe ich nicht gemacht. Für mich ist es nicht vertretbar gewesen, da es eben als Spielzeug/Kuscheltier gedacht war und so etwas der CE-Prüfung bedarf. Verschluckbare Kleinteile sollten dementsprechend keine Gefahr bilden.



Weil tofu im Prüfungsstress versinkt, gab es Nervennahrung dazu. Und für die Zeit der gestrickten Socken für klein MJ gab es dann eben gekaufte Wollsocken für das Rumpelmädchen - ich bin aktuell noch zu blond und habe hier 3 Strickprojekte liegen.
Wie eine Irre habe ich dann die Sendungsverfolgunsgnummer gecheckt und darauf gehibbelt, dass das Paket so schnell wie möglich ankommt. Gestern Nachmittag war es dann soweit - als wir für den Liebsten nach einem Anzug geschaut haben.

Letzteres ist nicht gerade einfach. Viel zu dünn aber breit in den Schultern. Und dann auch noch zu lange Beine und Arme. Für einen Anzug müsste er ein Vermögen ausgeben :D
Wie schön, dass es mit einem Kleid für mich etwas einfacher ist :)

Keine Kommentare: