Montag, 5. Oktober 2015

Montagsfreuden oder Montagsmüdigkeit?

Den ganzen Vormittag waren wir einkaufen. Dabei hat der Liebste extra Urlaub genommen, damit wir im Garten und im Haus ordentlich etwas schaffen.
Mich plagen aber seit dem Einkaufen Kopfschmerzen. Am liebsten hätte ich mich ins Bett verkrochen als wir Zuhause ankamen. Ein wenig Ruhe hätte sicher gut getan.

Der Liebste wollte dann aber in der Mittagsruhe lärm machen und mit der Motorsense den Gartenrand stuzten. 'Guuuuuuut ... gehen wir raus. *grumml* ABER du ziehst den Dicken an und ich darf mit meinem Cappuccino auf der Decke sitzen.'

Gesagt, getan - für 10 Minuten. Ich habe meinen Cappuccino mehr oder weniger hinunter geschlungen, damit ich mit dem Puddingkind ein wenig spazieren gehen kann. Dabei ist er recht zügig eingeschlafen. 

Wir hatten gestern bereits die letzten Steinplatten für das Hochbeet von der Mauer genommen und bereit gelegt. So konnte er die Putzreste abstemmen. 
Als ich dann mit dem Jüngsten wieder kam, konnten wir die Mauer des Hochbeetes endlich fertig bauen. 
Wir hatten gestern auch schon mittig Erde ausgebuttelt. Die nutzen wir dann für die oberste Schicht im Hochbeet nebst Kies und Blumenerde. So ist die Mischung hoffentlich ideal für meine Erdbeeren.
Das Hochbeet ist nun gefüllt mit ganz viel Rasennaht, die ich vom anderen Beet auf einer Folie neben dem Hochbeet gebunkert hatte.


So sah es übrigens aus, als ich anfing die Rasennaht von dem Ende zu entfernen. Dabei sind bei mir 5kg gepurzelt. Ich war danach auch wirklich völlig fertig und bin abends schon vor 20 Uhr innerhalb von einer Minute eingeschlafen.



Obwohl ich heute eigentlich nicht wollte und schon wieder total k.o bin - ich freue mich sehr, dass der schwierigste Part des Hochbeet bauens erledigt ist! Meine ganz persönlichen Montagsfreuden ...

Keine Kommentare: