Sonntag, 25. Oktober 2015

Tausend Mal verstrickt

... ja tausend Mal. Und es ist nichts passiert. Ich habe es einfach nicht gelernt. Und dann hat mich der Neid voran getrieben.
Tut mir leid, ich schreibe gerade einfach nur Stuss.
Ich habe es heute geschafft ein gestricktes Werk zu Ende zu bringen. Etwas für mich. Und deswegen kann ich es euch nicht präsentieren. Denn dieses Projekt war ein RUMS-Tag-Projekt.


So hatte ich es zuerst angenadelt. Allerdings musste ich das Werk zig Mal aufribbeln - wie ich mich in der Vergangenheit bereits beschwerte. 
Nachdem ich mir dann Freitag ein neues Nadelspiel kaufte, konnte ich heute das letzte Ende stricken und dann ein wenig dekorieren.

Mit unserem Spaziergang zur Kuhweide am Nachmittag haben wir auch das ein oder andere nette Foto schießen können. 
Nun darf ich sicher noch ein paar Gleichgesinnte stricken!


Der Ahorn muss irgendeine Krankheit/Pilz haben. Den ganzen Sommer über hatten die Blätter schon so dunkle Flecken. Heute Nachmittag schien die Sonne so herrlich durch die Blätter.

Nun werde ich mir ein neues Strickprojekt heraus suchen. Die zwei Schals für die Kids warten auch noch auf Vollendung.
Genießt den Sonntag! Die Zeitumstellung ruft so etwas wie Verwirrtheit bei uns hervor - es ist noch so früh, obwohl es sich schon so spät anfühlt.


Keine Kommentare: