Dienstag, 3. November 2015

creadienstag - Einsame Socke

Hach, ihr Lieben!
Der Tag war so toll wie gestern auch schon (wenn ich den Vormittag heraus nehme ...).
Der Jüngste rumpelt noch ein bisschen in seinem Bett, ist den Träumen aber nicht mehr all zu fern. Und während ich mit einem Ohr das Babyphone bewache, zeige ich euch heute meine allererste Socke für den creadienstag.

Ich habe ja schon als kleines Kind das Stricken von meiner Mutter gelernt. Anfang 2014 wollte ich unbedingt wieder anfangen, weil ich es schön fand, etwas Selbstgemachtes für den Jüngsten zu zaubern. Leider bin ich das total falsch angegangen.
Ich habe mich also bis vor kurzem immer wieder aufgerafft und es versucht. Es hat aber nie geklappt. Wahrscheinlich lag es an den falschen Nadeln und der Wolle aus Polyester gepaart mit den viel zu schwierigen Projekten, die ich mir ausgesucht hatte.

Mein erstes, fertiges Strickwerk habe ich bereits letzten Donnerstag vorgestellt. Natürlich konnte ich es nicht lassen - ich wollte unbedingt Socken stricken können. Also habe ich nicht lange überlegt und einfach angefangen - mit zu vielen Maschen.

4x20 Maschen ... ich hatte keine Lust wieder von vorn anzufangen, weil es wirklich anstrengend ist mit so dünner Wolle zu stricken. Also habe ich dann nach einem Stück von geschätzt 4cm die Maschen auf 4x16 abgemascht. Beim Abmaschen habe ich nur rechts gestrickt. So ist etwas tolles entstanden - die 3 oder 4 Reihen makieren die Kante zum umklappen des Bündchens.

 

Da wir ja wegen der Großen viel unterwegs waren, habe ich eine Menge beim Auto fahren geschafft.
Ich dachte immer, dass die Ferse ganz schlimm ist. Selbst diese habe ich im ersten Anlauf stricken können. Und es war mir immer ein Rätsel wie man die Fußspitze hinbekommt. Ich hatte mir irgendein Video für die Ferse und die Fußspitze herausgesucht.



Die Socke ist leider zu klein geworden - es sollte ein Geschenk zum 25. Geburtstag der Taufzeugin vom Jüngsten werden. Dafür hat sie einen Gutschein für 1 Paar 'wild berry zebra birthday socks' bekommen - also auf ein Neues in mindestens 2 Nummern größer.

Den zweiten Socken für diese einsame Socke werde ich dann danach stricken und sie liegen lassen - für die nächsten kleinen Füße, die irgendwann beschenkt werden wollen.
Vorerst muss ich mich dem nächsten Amigurumi widmen - es möchte schließlich die nächsten Tage auf Reisen gehen. Bis dahin bleibt es eine Überraschung.

Keine Kommentare: