Samstag, 12. Dezember 2015

H54F - Nichts ist wie es war

Kann man definitiv so sagen. Mein Wochenrückblick läuft heute wieder über das H54F von Pünktchen und Viktoria.



Tja, da wollte ich doch zum creadienstag etwas tolles zeigen aber dann ging es mir mit voranschreitender Tageszeit immer schlechter. Am Ende des Tages kroch ich auf allen Vieren die Treppe hinauf, weil ich Angst hatte, dass mein Kreislauf schlapp macht und ich hinten über falle. Ich weiß immer noch nicht so recht, was da los war. Denn ich hatte eigentlich genug gegessen und halbwegs ordentlich getrunken. Mein Blutdruck muss trotzdem so richtig im Keller gewesen sein. Wie gut, dass wir keinen Keller haben und ich deshalb nicht danach suchen konnte ...


Der Jüngste raubt mir derzeit auch den letzten Nerv. Was mit ihm los ist, wissen wir auch nicht so recht. Anfang der Woche fieberte er ziemlich hoch und hatte sich wohl bei mir oder der Großen angesteckt gehabt. Das haben wir erstaunlich gut überstanden.
Was jedoch nicht funktionierte, das war der normale Tagesablauf. Warum? Weil er nur am schimpfen war. Er saß einfach neben mir und fing dann an zu weinen. 10 Minuten lang ging das so. Mehrmals am Tag und das so gut wie jeden Tag. Warum? Manchmal, weil er mein Handy nicht haben durfte oder sein Spielzeug nicht so wollte wie er es sich gedacht hat.
Das geht nun jeden Tag von morgens bis abends. Nicht nur heulen, sondern auch dieses jammern und schimpfen. Ich weiß auch schon gar nicht mehr womit ich ihn bespaßen soll, damit er nicht mehr schimpft. Nun greife ich auf diesen ollen, vom Zahnarzt verpöhnten Nunni zurück, damit meinen Nerven noch ein wenig durchhalten und ich nicht einfach Urlaub auf einer einsamen Insel mache.
Unsere Vermutung sind die Zähne. Er sabbert auch wie verrückt. Hoffentlich ist es bald geschafft.


Ich mache ja nun bei der Studie von GfK mit. Diese Woche war ich wirklich genervt. Ich habe wohl die Produkte von Ende November nicht richtig ergänzt, die wir gekauft und gescannt hatten. Ich kann das natürlich nicht mehr nachvollziehen wie viel jedes einzelne Produkt gekostet hat. Nun ja, ich weiß es jetzt besser. Allerdings bin ich genervt von der umständlichen Arbeit. Insbesondere davon, dass das eine Menge Zeit kostet und der Scanner sich wirklich schwer macht beim Scannen.


Heute habe ich es geschafft neben meinem eigenen Unwohlsein von dieser Woche in der Küche zu stehen und Birnen-Bananen-Grieß-Kompott einzukochen. Ich bin gespannt, ob der Jüngste das lecker findet. Meine Nase hat mich beim Kochen verunsichert. Die Bananen riechen beim Kochen irgendwie nach Schnaps.
Gleichzeitig habe ich seit Oktober einmal wieder einen leckeren Schokokuchen gebacken. Der ist wirklich sehr gehaltvoll und wir schaffen gerade so ein Stück zu essen. Nachdem ich aber gestern keinen gedeckten Apfelkuchen beim Bäcker kaufen konnte, weil es den da nicht gab, finde ich ihn genau richtig.


Vorhin haben wir angefangen das Puppenhaus für die Große zu bauen. Ich hatte ja schon vor Ewigkeiten Spanplatten besorgt. Vor 2 Wochen zogen wir in den Baumarkt um Rundholz, Holzleim und Holzdübel zu kaufen. Wir hatten eigentlich nach einer Oberfräse oder einer Kapp- & Gehrungssäge gucken wollen. Letzteres brauchen wir im Frühjahr spätestens, wenn wir den Spielturm bauen möchten. Ersteres ist natürlich eine tolle Spielerei für mich, um Holzarbeiten wirklich ordentlich aussehen zu lassen.



Keine Kommentare: