Donnerstag, 3. März 2016

RUMS - Mama's dicker-Bauch-Oberteil

Seit einigen Wochen nehme ich mir immer wieder vor ein bauchtaugliches Oberteil zu nähen oder meinen Jeansrock anzupassen *hust*
Natürlich schaffe ich es nie. Stricken und Häkeln im Wohnzimmer klappt. Aber Nähen bleibt eine Rarität. Und doch schaffe ich es endlich zum RUMStag.

Zuallererst freue ich mich über meine neue Nähecke. Die ist nämlich jetzt ins Erdgeschoss gewandert. Das Licht ist viel besser und der Blick auf die einzige Straße im Ort ist auch eindeutig besser (aus Dachfenstern kann man ja auch so super hinaus schauen, wenn man näht *lach*).
Ich bin jedenfalls glücklich. Jetzt werde ich häufiger zum Nähen kommen, weil der Jüngste ohne Treppenfallgefahr frei herum laufen kann.
Es ist noch nicht alles umgeräumt und eingerichtet. Aber trotzdem ...



... schnappte ich mir den Jüngsten und wir zogen ins Nähzimmer um. Das war niedlich und anstrengend zugleich. Deshalb sind die Nähte jetzt auch nicht die besten. Für ein Zuhauseshirt reicht es aber. Mir rutscht nämlich alles andere immer bis zum Bauchnabel hoch *kreisch*



Ich habe den Schnitt anhand eines gekauften No-Name-Shirts erstellt und angepasst. Mir war ein wenig mulmig, weil ich für mich selbst noch kein Oberteil genäht hatte. Und trotzdem passt es. Und ich bin wirklich glücklich darüber. So kann ich den Schnitt für ein paar weitere Zuhause- und Nicht-Zuhauseshirts verwenden :D
Die Vorderseite habe ich übrigens mit einem Gummi am Bund gerafft. So labbert es unten herum nicht umher und es zieht auch kein Lüftchen darunter.



PS: Verzeiht mir die miesen Handybilder - der Liebste hat heute Spätdienst und konnte nicht mehr mit der Spiegelreflex an die Punktekugel ;)
Ich gelobe Besserung und ersetze in den nächsten Tagen die Bilder mit vernünftigen Versionen.

Keine Kommentare: