Dienstag, 19. April 2016

Rezept: Quark mit Früchten

Ganz lecker und absolut individuell kombinierbar mit diversen Früchten ist der Quark, den ich am liebsten mit frischen Erdbeeren aus dem Garten oder Ananas (auch aus der Dose) esse.



Gebraucht wird:

  • 1kg Magerquark
  • 200ml Schlagsahne
  • Ahornsirup
  • Zucker/Vanillinzucker
  • Milch
  • Früchte

Zuerst nehme ich die Schüssel, in der der zubereitete Quark später zwischen dem Verspeisen verweilen soll und gebe dort den Magerquark hinein. Dieser wird mit einem Schlückchen Milch - hier bitte immer erst ein wenig nutzen und im Zweifel noch einmal nachkippen - geschmeidig gerührt. Dann zuckere ich den Quark ein wenig, weil er recht sauer ist. Auch hier immer erst step by step zuckern. Wer mag, kann dazu auch gern Vanillinzucker verwenden. Das gibt noch einmal einen anderen Geschmack.
Und nun kommt ein wenig Ahornsirup in den Quark. Ich finde den Sirup wirklich passend dazu. Er ist zwar etwas teurer, allerdings kann man auch bei der amerikanischen Woche von Lidl unter anderem ein gutes Schnäppchen machen.
Nun nehme ich eine kleinere Schüssel, in die 200ml flüssige Sahne passt und schlage die Sahne mit dem Handrührer sehr fest auf. 
Zum Schluss wird die Sahne unter den Quark gehoben. Nun fehlen noch geeignete Früchte, die man gut kombinieren kann.
Wenn ich nichts anderes zur Hand habe, dann esse ich den Quark mit Ananas aus der Dose. Sehr lecker ist es aber mit frischen Erdbeeren und Ananas. Aber das ist wieder Geschmackssache.


Früher habe ich zuerst die Sahne aufgeschlagen und dann den Quark und die anderen Zutaten mit dem Handrührer unter gerührt. Damit wird aber der Quark nicht so fluffig. Es spart aber Abwasch und es geht ein wenig schneller. Also eine Variante für die Ungeduldigen.

Keine Kommentare: