Dienstag, 17. Mai 2016

creadienstag - Strickliebe

Bevor ich gleich hektisch mein Müsli verschlinge und zum Kurs aufbreche, möchte ich euch heute zum creadienstag 2 Werke zeigen.

Diese Babysocken sind nun fertig geworden. Im Februar hatte ich bereits eine davon gestrickt. Ich fand die pastellige Farbe passend zu einem Baby. Eigentlich wollte ich daraus für mich Socken stricken. Das ist mir dann aber doch viel zu hell. Ich mag lieber kräftige Farben.
Nun lege ich sie erst einmal weg bis sich ein Baby findet, das dann die Söckchen tragen kann. Und vielleicht entsteht dazu auch noch eine Mütze.

Die Maschenanzahl beträgt 32. Das Bündchen habe ich rechts und links im Wechsel gestrickt. Dadurch ist das Bündchen etwas fester als wenn ich 2 rechts und 2 links stricke.
Ich möchte nachträglich dazu erwähnen, dass es eigentlich die Käppchenferse werden sollte. Nachdem ich aber die Fersenwand gestrickt hatte, habe ich nicht abgemascht, sondern die Randmaschen aufgenommen. Mir fehlt bei diesem Sockenpaar also das Käppchen.
Das passiert, wenn man nicht noch einmal recherchiert, sondern aus der Erinnerung strickt ...



Gleichzeitig habe ich angefangen die Baumwollreste der Babydecke zu verstricken. Irgendwie ist uns nämlich die dünne H&M Mütze vom Mittleren abhanden gekommen. Und für ein Capi ist das Wetter gerade zu frisch. Deshalb ist eine dünne Baumwollmütze entstanden. Sie sieht wirklich süß an ihm aus.
Ich habe dafür Nadelstärke 4 verwendet und die Maschenanzahl auf 100 gesetzt. Passt für eine Mützengröße 50/51 für Kinder ganz gut. Es könnten 2 Reihen mehr sein. Dann würden seine Ohrläppchen nicht heraus gucken. Allerdings finde ich das gar nicht so verkehrt für eine Sommermütze.


Keine Kommentare: