Sonntag, 1. Mai 2016

H54F - Auszug aus dem Haus

Mein Wochenrückblick ist heute voller Ereignisse und deshalb bin ich wieder beim High five for Friday von Pünktchen und Viktoria dabei.



1. Diese Woche gab es den ersten Geburtsvorbereitungskurs und das erste CTG. Ich fand beides sehr spannend. Wir sind recht viele Frauen. Und es wurde bereits eröffnet, dass es ein sehr geburtsreicher Monat wird. Fand ich absolut toll, weil es meine Hoffnung auf eine bessere Geburt endgültig zerstört hat. Ich muss an dieser Stelle auch einmal dazu kommen von der Geburt des Jüngsten zu berichten ...


2. Trotz Schonung gab es den ein oder anderen kleinen Spaziergang. Dabei habe ich dem Jüngsten Mittleren gezeigt, was man tolles mit Pfützen machen kann. Er hatte seinen Spaß.



3. Als es mir wieder etwas besser ging, hat der Liebste sich die Zeit genommen und das geplante Hasenhaus gebaut. Die Regie habe ich übernommen :P
Nun hoppeln Felix und Berta glücklich im Grün und ich kriege keinen Rappel mehr, weil ich durch den Hasengestank am liebsten zweimal pro Tag den Käfig sauber gemacht hätte. Es gibt nichts ekeligeres als Tiergeruch und Zigarettenrauch - wobei letzteres nun einmal auch zum Erstickungstod von Kindern führen kann. Nicht zuletzt wird immer wieder davor gewarnt kleine Kinder, vor allem Babies Rauchern auszusetzen. Aber es gibt immer noch genug Menschen, denen das egal ist ...
Nun, ich bin glücklich, dass die Mümmler im Freien sein können und bei nun bald 3 Kindern auch viel mehr Platz im Wohnzimmer ist.



4. Der Jüngste Mittlere ist zunehmend Babybauch fixiert. Er möchte mittlerweile recht häufig ai machen. Sehr niedlich war der Moment, als das Baby den Fuß unter seiner Hand bewegte. Der Blick - als ob man von ihm verlangt in eine Mülltonne zu steigen. Ich musste wirklich so arg lachen. Auch deshalb, weil er sich dann nicht mehr traute den Bauch zu streicheln.
Kinder sind wirklich sehr niedlich und so entzückend ehrlich - *hust* Ausnahmen bestätigen die Regel - ist wohl altersabhängig Erziehungssache.


5. Die Kinder haben nun ihre eigene kleine, begehbare Kleiderecke. Der Mittlere und das Baby. Die Große hat derzeit noch ihren Kleiderschrank im Zimmer stehen. Mal sehen, ob sich das mit dem Umbau dann ändert und ob es unter den gegebenen Umständen noch Sinn macht so viel Platz für ein nicht genutztes Zimmer frei zu halten. Wenn der Umgang weiterhin boykottiert wird, dann werden die Zimmer neu aufgeteilt. Macht für uns die Angelegenheit mit dem Umbau dann auch noch einfacher. Mal sehen wie sich das die nächsten Wochen entwickelt. Urlaub hat dementsprechend dann auch keinen Sinn. Da leistet die Mutter wirklich gute Arbeit ;) 
Nun ist dann also das Zimmer des Mittleren dran - ich arbeite bereits an einem Projekt, was er demnächst zum Bespielen bekommen kann. Die Wickelecke ist nämlich ebenfalls ausgezogen :)

Keine Kommentare: