Montag, 9. Mai 2016

Montagsfreuden

Der Tag ist geschafft. Im wahrsten Sinne des Wortes. Der Mittlere hat nämlich keinen Mittagschlaf machen wollen. Umso nörgeliger wurde er nachmittags. Und Papi ist arbeiten. Alsooooooo ... Ablenkungsprogramm und zeitig ins Bett.

Jetzt habe ich Zeit, um für mich über die letzten Tage nachzudenken. Und da fallen mir etliche Dinge ein, über die ich mich in diesem Augenblick sehr freue und nutze dazu die Linkparty von zwergstücke.

Wir haben seit über einem halben Jahr endlich wieder Zeit zum Geocaching gehabt. Das war total toll trotz der Anstrengung wegen der über 11km, die wir gelaufen sind.

Mein wundervoller, fleißiger Mann hat über das Wochenende wieder einiges geschafft. Und es ist schön zu sehen wie er sich darüber freut. Ich weiß, dass er die Energie gern für etwas anderes aufbringen möchte. Es ist aber nicht möglich. Darauf hat er keinen Einfluss. Und deshalb ist es schön, dass er wenigstens die anderen Sachen machen kann.

Der Mittlere hat dann einen ganz tollen Tag mit Oma und Opa am Wochenende gehabt. Wir waren zum Grillen im Garten. Und ich habe Omi extra noch gewarnt, dass der Räuber gern die Erdbeerpflanzen besuchen geht .... :D
Dass er dann eine ganze Bratwurst aufgegessen hat, müssen wir immer noch verdauen. Er ist eigentlich nicht so der Wurstesser.
Es war jedenfalls toll zu sehen, dass er seinen Spaß hatte.

Etwas panisch stellte ich heute Morgen fest, dass ich dringend den Klinikkoffer packen muss, den ich hoffentlich wegen ambulanter Entbindung nicht brauchen werde. Es ist nämlich nicht mehr lang hin. Und ich freue mich so sehr darauf, dass wir bald unser kleines Baby bei uns haben.
Der Mittlere scheint sich auch immer mehr über den dicken Bauch mit den wilden Beulen zu freuen :D Und es ist soooo niedlich wie er immer das Bebi streicheln möchte. Ach, da geht mir so das Herz auf!
Für die Große wird es umso bescheidener. Sie darf wohl nicht einmal die Woche Urlaub bei ihrem Vater verbringen. Das wäre wahrscheinlich die letzte Möglichkeit, wo sie noch so viel Zeit allein mit ihm verbringen könnte. Aber das war uns klar - Lügen war schon immer eine Glanzleistung der Mutter.
Darüber möchte ich aber nicht mehr nachdenken. Ich möchte mich einfach auf unser Glück freuen.
Unsere Kinder haben es verdient, da wir es ihnen ermöglichen können. Und darüber freue ich mich heute ebenfalls. Es ist nämlich schön zu wissen, dass es nicht jedem Kind auf dieser Welt schlecht gehen muss.

Und meine neue Wickelttasche kam endlich an. Seit der Geburt des Mittleren bin ich unzufrieden mit den Taschen. Nun habe ich die perfekte Tasche. Und das macht mich wirklich richtig glücklich!
Über dieses Drama berichte ich demnächst ausführlich und zeige euch mehr von der Wickeltasche von der Marke Lässig.

Und nun freue ich mich auf mein Strickprojekt und das kuschelige Bett.

Keine Kommentare: