Dienstag, 24. Mai 2016

Zeit ist Geld

So ein gängiges Sprichwort und doch ist so wahnsinnig viel Wahres daran.

Bei uns rennt die Zeit. Jede Minute entscheidet über die nächsten Minuten. Gerade das Stadium der Schwangerschaft macht uns bewusst wie wichtig jede einzelne Minute sein kann.
Wenn es, zum Beispiel, ernst wird. Wenn Komplikationen auftreten.

Und gleichzeitig verändert die Zeit so viel. Man kann bereits Gelebtes nicht noch einmal erleben. Und, deshalb ist Zeit eigentlich noch viel mehr Wert als Geld. Denn Zeit ist unbezahlbar.
Die Zeit, in der das Gehirn, zum Beispiel, mit Sauerstoff versorgt wird, kann man nicht einfach herbei zaubern.
Die Zeit, in der ein gewisser Schritt wichtig gewesen wäre, kommt auch niemals wieder zurück.

Weil die Zeit heute auch eine Rolle spielte, habe ich nachmittags mit Sorgenfalten auf der Stirn ein paar Sachen zusammen gepackt und bin mit dem großen Bruder zur Oma gefahren.
Vorher haben wir noch ein paar Hygieneartikel gekauft, die nach der Geburt im Haushalt sein müssen. Wie ich ja erklärte: Zeit ist Geld. Wer weiß, wann ich noch die Möglichkeit dazu bekomme?



Es war ziemlich frisch im Garten. Ich saß wie gelähmt im Stuhl und habe versucht mich ein wenig daran zu erfreuen wie viel Spaß klein MJ hatte.
Er schob zum ersten Mal eine Schubkarre. Und plötzlich meinte er dann, dass Laufen völlig out sei und fing an wie eine hochnäsige Katze seinen Hintern in die Höhe zu strecken und auf allen Vieren voran zu kommen.
Es sah sehr lustig aus und er hatte definitiv seinen Spaß.

Und es war niedlich wie er mit Oma und seiner Tante umher gealbert hat.
Papa saß währenddessen beim Arzt und konnte danach nicht wirklich reden.


Und, weil gestern der zweite größere Schock Sorgen zur Schwangerschaft brachte, heute eine Menge zu erledigen war und dazu auch noch Termine anstanden, habe ich meinen eigentlichen creadienstagsplan verworfen. Gibt also keine Linkparty. Dem Stresspegel, dem Gemüt, den Kindern zur Liebe. Als Mama verzichte ich gern.
Für solche Momente wie heute. Für mehr Balance in der Seele. Für uns.

Keine Kommentare: