Freitag, 3. Juni 2016

Filofax-Update #planwithmechallenge

Neeeeeeeeeein, es wird ab jetzt nicht nur Beiträge zum Thema Planning und meinem Filofax geben. Auch bei Instagram kommen ganz andere Eindrücke. Allerdings muss ich meine Zeit und Kräfte jetzt besser einteilen, da ich ja nun im Endspurt bin.

Es wurden übrigens eeeeeendlich Wehen auf dem CTG aufgezeichnet. Ich kam mir schon ganz blöd vor, weil das noch nie ersichtlich war. Ist aber auch kein Wunder: beim Arzt wird das Tokogramm direkt am Bauchnabel angesetzt ... DAS macht ja richtig Sinn.

Nun zurück: Ich bin auf die #planwithmechallenge gestoßen und habe beschlossen daran teilzunehmen. So schaffe ich es hoffentlich den Filofax so zu personalisieren, dass ich meine Zeit - meinen Alltag - effizienter nutzen kann.


 Es gibt für jeden Tag eine Themenvorgabe zu der jeder Teilnehmer einen Eindruck geben kann. Man bezweckt damit, dass so jeder Ideen sammeln kann, um den Planner individueller gestaltet werden kann. Außerdem ist es Spaß an der Freude der Kreativität.


So änhlich sieht es aus, wenn der Mittlere schläft und ich mich organisieren kann :) Dabei mache ich es mir auf der Couch gemütlich, meistens mit einem Cappucchino, und kritzel und schnippel drauf los.


Dabei entstehen dann solche Übersichten. Es passiert mir immer wieder, dass ich ein Strickprojekt beginne und später nicht mehr weiß was ich gemacht habe. Das stört mich richtig. Insbesondere dann, wenn ich eine Socke anfange und nach Wochen dann die Zweite stricke. Die wird nämlich niemals genauso wie die Erste ...
Gleichzeitig hatte ich mir vorgenommen mehr am Postcrossing teilzunehmen. Ich hatte allerdings im April Wooooooochen gebraucht, um eine Postkarte zu versenden. Damit zieht sich natürlich auch die Reisezeit der Karte in die Länge. Und so etwas finde ich ganz schlimm! Das verfälscht die Statistik. Aaaaaalso: ebenfalls als Übersicht führen!


Ich muss jetzt auch noch mein Trinkverhalten tracken. Das Problem meinerseits ist, dass ich es sonst nicht über 1 Liter hinaus schaffe. Und bei den derzeitigen Temperaturen ist das schon recht gefährlich, insbesondere in meinem Stadium der Schwangerschaft. Wobei unser Baby scheinbar mehr als genug Fruchtwasser hat.
Und, da ich Instagram derzeit recht viel nutze, meinen Spaß daran habe und neben dem Bloggen meinen Fokus darauf lege, möchte ich meine Followerzahlen ebenfalls tracken.

Auf dem orangefarbenen Deckblatt habe ich meine Monatsziele notiert. Unter anderem tracke ich die letzten Tage der Schwangerschaft mit dem Ziel so viele wie möglich zu schaffen.

Das DIN A4 Format lässt sich übrigens papiersparend auf die Personal Size zurecht schneiden. Ich habe zwar bereits ein Notizbuch für ein Bullet Journal liegen, werde aber vorerst den Filofax soweit personalisieren, dass ich immer noch darauf umsteigen kann. Derzeit bin ich nämlich sehr zufrieden damit, dass ich immer Mal wieder Seiten dazwischen schieben kann.

Bisher finde ich die Challenge okay. Deshalb würde ich zu einer Julichallenge auch nicht Nein sagen. Aber das schaue ich mir dann an, wenn es soweit ist.

Keine Kommentare: