Dienstag, 12. Juli 2016

Tracker, Overview & Diary

Eine Woche Krankenhaus und 3 Einleitungsversuche später liege ich gerade schlaflos, müde und wehend im heimischen Bett und lenke mich mit dem creadienstag ab.

Ich habe mich im Krankenhaus in den paar Stunden ohne Wehen meinem Bullet Journal zugewandt.

Dabei habe ich festgestellt, dass meine Wochenplanung ideal ist, um gewisse Ereignisse in kurzen Sätzen festhalten zu können - ähnlich wie ein Tagebuch.

Ich habe für diese Woche einen kleinen Fahrplan für den Tagesrhythmus eingebaut. Zum einen muss ich selbst wieder etwas Routine bekommen und zum anderen ist klein MJ so richtig durcheinander, weil meine Mutter immer nur ihr "Ja, ja." zum Besten gibt, wenn ich ihr erkläre, worauf sie zu achten hat.



Ich muss also komplett von vorn starten mit der Erziehung, der Selbstständigkeit usw ... macht sich natürlich gut unter den Umständen.
Was gibt es besseres als ein Bullet Journal? Für die letzten 2 Wochen des Monats lohnt sich ein Habit Tracker nicht mehr. Ich habe aber bereits angefangen für August einen Habit Tracker zu erstellen.



Gleichzeitig gibt es nun eine Geburtstagsübersicht - hier kann ich sie nur im fast fertigen Zustand zeigen. Die Inspiration dazu habe ich mir bei Pinterest geholt.



Besonders glücklich bin ich übrigens über meine neueste Errungenschaft: einen Lamy Füller. Mein Gott, dieses Schreibgefühl ... !!!!






Keine Kommentare: