Montag, 22. August 2016

Lektion 1: Bewertungsportale nutzen!

Zu aller erst: es ist ganz nett zu sehen wie man die Aufmerksamkeit mit purer Provokation erhält. Vielen Dank an dieser Stelle ehrenwertes Volk! ;)

Puh ... Das Bauchwehbaby? Oder doch nur Orthopädentrauma? Keine Ahnung, Mini JR fährt just in diesem Moment neben mir herunter. Hat ja auch nur drei Stunden gedauert.
Mein Rücken dankt es ihr - ich weiß übrigens immer noch nicht, ob es ein geklemmter Nerv oder ein Bandscheibenvorfall ist ... Egal, Kinder gehen vor.

Ich bin genervt und schockiert.
Mini JR hat eine Hüftdysplasie. Total doof, weil sie eine Tübinger Hüftbeugeschiene tragen soll.
Leider Gottes haben wir so eine unmögliche Orthopädin erwischt. Diese Frau spricht weder Mini JR an bzw. baut irgendeine Beziehung zu ihr auf bevor die Untersuchung losgeht, sondern packt sie einfach und dreht sie wie ein Artist seine Hilfsmittel in der Luft.
Heute war ich wirklich kurz davor dieser Dame eine ... dezent ausgedrückt: Ohrfeige zu geben.
Sie kündigt weder eine Untersuchung an, noch fragt sie, ob es okay ist, dass sie dies und jenes macht.
Ich bezahle doch nicht 45€ für die Osteopathie, investiere Zeit und Nerven in solche Termine damit dieses Etwas alles zunichte macht.

Die Dreistigkeit ist auch noch, dass sie zuerst fragt, wo wir die Schiene haben. Die hatten wir natürlich in der Eile mit zwei Kindern Zuhause vergessen. Und nach einem nicht einmal eine Minute andauerndem Ultraschall hieß es dann, dass keine Besserung zu sehen sei. Nicht eine einzige. Nach drei Wochen!!!

Mir war schon nach dem ersten Termin nicht wohl bei der Dame. Mein Mann durfte nicht mit hinein, weil sie kleine Kinder nicht mag. Sie sei so lärmempfindlich. Und, da klein MJ dabei war, musste ja einer auf den Jungen aufpassen.
Ich habe dann heute mindestens drei Mal nach einem Rezept für die Physiotherapie gefragt, weil es nicht gerade einfach ist mit der Diagnose vom Kardiologen bei jedem Wickeln die Hüftgelenke zu kreisen.
Mitbekommen habe ich gar nichts. Und dann wollen die auch noch den Befund vom Kardiologen anfordern - was auch immer das mit der Hüfte zutun hat ...

Nun muss ich auch noch - weil ja sonst keine Nachmittagstermine für die Frau Doktor vergeben werden - mit beiden Kindern allein vormittags hin damit die Schiene eingestellt werden kann ...
Und natürlich wandern ALLE!!!! TutTut Flitzer von VTech in meiner Handtasche ins Behandlungszimmer damit klein MJ was zum Spielen hat ...

Als ich dann später die Bewertungen bei Jameda nachgelesen habe, hat mich nichts mehr gewundert. Danach habe ich mir gleich einen Termin für eine Zweite Meinung besorgt.
Mir kam das schon komisch vor als sie beim ersten Termin davon sprach, dass beim nächsten Mal eine größere Schiene verschieben wird. Da klingelte schon 'Geldmacherei' durch meinen Kopf ...

Unmöglich ist einfach diese Art. Drei Minuten im Behandlungszimmer. Keine Chance bei einem schreienden Baby überhaupt Fragen zu stellen, weil sie einfach geht. Ohne zu sagen, dass ich Mini JR anziehen kann oder die Untersuchung beendet ist. Was ist das für eine Art?

So, jetzt musste ich meinen Frust über diese Ärztin ablassen. Keine Montagsfreuden wie erhofft ... Und gefühlt werden die Sorgen Woche zu Woche größer. Wahrscheinlich kommt es mir auch nur so schlimm vor, weil mit klein MJ alles so einfach war. Nicht so große Sorgen bezüglich der Gesundheit, ein eher ruhiges Baby, hat immer tapfer Untersuchungen über sich ergehen lassen ... Da fällt es mir wohl umso mehr auf, dass dies hier nicht einfach zu schlucken ist.

Daran merke ich aber auch wie sensibel unser kleines Mädchen ist. Ganz anders als beim großen Bruder.
Ich bin besonders heute dankbar, dass ich bereits bei klein MJ das Tragetuch für mich entdeckt habe. So kann ich diesem hohen Bedürfnis an Nähe gerecht werden und mich gleichzeitig um klein MJ kümmern. Damit ist vieles so einfach ...
Und damit ich Morgen wieder fit bin, gönne ich mir jetzt eine Mütze Schlaf - wenn unser Sensibelchen mich lässt. :)

Keine Kommentare: