Donnerstag, 10. November 2016

Die Waschbären & Haare im Essen

Ich musste heute schnelle Tragefotos der Jacke mit dem Schnitt von klimperklein machen, weil Klein MJ mit seiner Skinny Jeans und den Venice wie ein Frauenheld aussieht. Ich könnte ihn ja abknutschen!!!




Er mag die Waschbären und freut sich, wenn er die Jacke anziehen kann. Sterne (Innenstoff der Kapuze) sind sowieso seins. Dabei ist er mittlerweile eine richtige Diva. Wenn ihm etwas nicht gefällt, dann möchte er es partout nicht tragen.

In diesen kalten Tagen bin ich sehr froh über den Kamin. Auf der Ablage lässt sich die Kanne Tee immer schön heiß halten. Uuuuund .... ich habe endlich den Wollwalkanzug für Mini JR bekommen. Männe ist bei dem Preis beinahe im dm umgefallen. Hat aber auch keine Ahnung von Wollwalk ;)

Wir waren heute übrigens durch Zufall bei der Neueröffnung von KFC bei uns in der Nähe. Natürlich musste ausgerechnet in meinem Wrap ein Haar sein. Mir ist natürlich der Appetit vergangen, weshalb ich den neuen Wrap nicht essen mochte.
Ich verstehe nicht, warum keine Hygienehauben in Fast Food Restaurants getragen werden.

Und nun freue ich mich auf Mitternacht. Denn dann wird auf meine neue Mobilfunknummer umgestellt und ich erspare mir Belästigungen durch die Mutter und ihrer Lebensabschnittsgefährtin von Groß E.
Die haben nämlich nicht begriffen, dass mich deren Belange peripher tangieren. Es interessiert mich nämlich nicht, wann sie mit wem telefonieren wollen. Insbesondere dann nicht, wenn so eine stumpfe Art an den Tag gelegt wird.
Wie schreibt die Mutter von Groß E's Mutter immer so schön? 'Herr, lass Hirn regnen!'

Ich wurde so erzogen, dass ich etwas tun muss, wenn ich etwas möchte. Und das bedeutet in diesem Fall, dass sie sich nicht erlauben kann so frei zu drehen. Sie wird ihr Leben eh nicht in den Griff kriegen. Würde mich nicht einmal wundern, wenn sie schon wieder nicht alle Unterlagen für Prozesskostenbeihilfe und Co. beim Anwalt eingereicht hat und der wieder auf den Kosten sitzen bleibt ...

Und vielleicht geht da ein nettes Schreiben meinerseits an den Familienrichter. Einfach, um diese gute Dame zu erziehen.
Aber wie sagte Männes Anwalt immer? 'Bei dummen Menschen kommt man mit Verstand nicht weiter.'
Darum muss die Mutter auch über andere Rufnummern und E-Mail-Adressen Kontakt aufnehmen. Weil sie ja keine eigenen hat. Absoluter Kindergarten!

Keine Kommentare: