Mittwoch, 4. Januar 2017

Von Brot und Papier

Mittwochs mag ich ... Also, heute freue ich mich über das von mir selbstgebackene Brot. Bestes Frühstück ever!



Ich glaube, dass ich nun öfter Brot backen werde. Erstmal möchte ich mich nach Rezepten umschauen. Ich traue den Backmischungen nicht so. Vielleicht gelingt es mir ja. Hach, wenn sich dann nur noch der Traum einer Küchenmaschine von KitchenAid erfüllen würde ... Ich befürchte allerdings, dass ich dafür im Lotto gewinnen müsste. Und selbst das spiele ich nicht einmal.

Gleichzeitig möchte ich euch - und hier beginnt nun Werbung, die ich freiwillig und ohne Entlohnung tätige - zwei Bücher vorstellen, die hier in der Vorweihnachtszeit eingezogen sind.

Ersteres gab es zum Nikolaus. Ich suchte ein Buch, um Klein MJ die Hintergründe des Festes näher zu bringen. Zufällig stöberten wir im November durch den Thalia und sahen dann dieses tolle Buch.


Der kleine Stern zwischen Josef und Maria ist der Knopf, der den großen Stern zum leuchten bringt. Nach ca. 5 Minuten schaltet sich das Licht von selbst aus, wenn man es nicht ausschaltet. Auf der Rückseite kann man die Batterien wechseln. Die Seiten sind dick und stabil und der Stern ist auf jeder Doppelseite zu sehen. Die Illustrationen sind sehr schön. Nicht zu voll und unruhig, sondern eher schlicht und kindlich.

Ein weiteres Buch ist eher etwas für ältere Kinder oder Erwachsene. Enthalten sind Gedichte, Lieder, Geschichten, Rezepte ... ich habe mich wirklich wie ein kleines Kind über dieses Buch gefreut und bin sehr froh, dass ich es gekauft habe. Wer also dieses Jahr gut vorbereitet die Vorweihnachtszeit bestreiten möchte, dem empfehle ich den Kauf dieses Buches.


Keine Kommentare: