Dienstag, 4. April 2017

plüschige Hoppelbastelei

Bald ist es soweit: die Fastenzeit neigt sich dem Ende. Wer hat es denn bis hier hin geschafft? Ich schon mal definitiv nicht. War zu erwarten bei dem Stresspegel. 

Dennoch darf bei uns auch so langsam die letzte Weihnachtsdeko von den Fenstern wandern und die erste Osterdeko einziehen. Eigentlich haben wir dazu so gut wie nichts, weil ich es bisher eher mied oder allgemein auf den Frühling bezog. 
Kinder und Deko sind wie Feuer und Wasser. Es muss immer sicher sein. Da gehen schon einmal 50% der Lust flöten.
Aaaaaber ... selbst gemacht lockt. Und so habe ich eine Bastelrunde eingelegt.

Benötigt wird:
Buntes Papier 
Farblich passende Pfeifenreiniger
Bastelfilz
Heißklebepistole oder anderer Kleber
Streuglitzer und anderes nach Geschmack


'Das ist ganz schön plüschig ...' war die Aussage des Papas. Wie wir ja alle wissen, steht er nicht so wirklich auf rosa und Glitzer 😉

Ich hatte mir aus Papier eine Schablone vom Umriss eines Hasen gezeichnet, um eben dieses Motiv dann aus buntem Papier zweimal pro Bastelwerk auszuschneiden.

Der Puschelschwanz wird zweimal pro Figur aus dem Bastelfilz ausgeschnitten. Der Pfeifenreiniger wird in 2 Teile geschnitten und dann zu Ohren geformt. 
Die Ohren werden zwischen die beiden Papierlagen geklebt. Der Puschelschwanz kommt dann auf die beiden Außenseiten. Und nun kann man mit Glitzer oder anderem Badtelkram verzieren.
Für Glitzer bitte einen Klebestift nutzen, denn der Heißkleber trocknet zu schnell.



Verlinkt bei:
creadienstag
DienstagsDinge

Keine Kommentare: