Dienstag, 9. Mai 2017

Zwei Hochbeetvarianten

Auf dem Weg Richtung Selbstversorger sind wir noch lange nicht da, wo ich gern stehen möchte. Muss ich doch fast alles allein bewerkstelligen mit zwei kleinen Kindern im Gepäck zwischen zwei Regenschauern, den Therapiestunden und Arzterminen - letzte Woche 3 von 4 Tagen on Tour gewesen.

Und doch habe ich wieder das Hochbeet für die Kartoffeln aufgebaut, das ich letztes Jahr schon ausprobiert hatte. Unsere Ernte war etwas übersichtlich, dafür kamen auch nur 4 Kartoffeln zum Einsatz und ich hatte kaum Arbeit mit dem Beet.
Dieses Jahr sind es 6 Kartoffeln und ich habe mir vorgenommen eher Sand aufzufüllen, damit hoffentlich mehr Ernte heraus kommt.



Dieses Jahr wollte ich unbedingt auch die Erdbeeren in ein Hochbeet pflanzen, denn dieses Unkrautzupfen zwischen den Erdbeeren ist beschwerlich. Außerdem haben wir letztes Jahr die Übersicht der Ableger verloren. Das ist sehr ärgerlich - hoffe ich doch, dass wir die richtigen Ableger heraus gesucht haben und wir dieses Jahr guten Ertrag haben.



Leider lagen die Dachrinnen schon etwas länger bei uns, sodass ich mit meinem Vorhaben Plastik in unserem Haushalt zu reduzieren, an dieser Stelle gescheitert bin. Man kann hier auch wunderbar anderes Material verwenden.

Beide Hochbeetideen stammen übrigens von Pinterest, die ich auch im entsprechenden Gartenordner gespeichert habe.

Als nächstes kommt ein kleines Hüttlein für die Tomaten. Dieses Metallstangen-Folien-Gewächshaus für ein paar Euronen ist so abgrundtief hässlig und instabil, dass es mich wirklich ärgert dafür Geld verschwendet zu haben! Das Projekt stelle ich euch aber ein anderes Mal vor.

Verlinkt bei:
creadienstag
DienstagsDinge

1 Kommentar:

Christiane von Lillelütt hat gesagt…

Hehe, meinen Erdbeeren hab ich letzte Woche auch ein neues Hochbeet (http://lilleluett.de/2017/05/upcycling-haengende-blumentoepfe-am-lattenrost.html) gegönnt. Aus einem Lattenrost =D. Man muss nur immer erfinderisch sein. Die Idee mit den Regenrinnen hab ich auch schon mal gesehen, noch aber selbst nicht ausprobiert. Und viel Erfolg mit den Kartoffeln =).

Liebe Grüße
Christiane